DEEN

Alfons Walde - Der Maler

Walde-1

* Geboren am 8. Februar 1891 in Oberndorf
* 1892 Übersiedlung nach Kitzbühel, wo der Vater Franz Walde Schulleiter wird
* Beeinflusst von Secessionismus schuf er Stillleben, Landschaftsbilder und Szenen aus
dem bäuerlichen Leben
* 1920 bis 1938 international bekannt durch Plakate mit Winterlandschaften und Wintersportmotiven
* 1910 bis 1914 studierte Walde an der Technischen Hochschule Wien
* Begegnung mit Egon Schiele und Gustav Klimt, Förderung durch den Architekten Robert Oerley
* Erste Ausstellungen 1911 in Innsbruck
* 1918 malte er Ölgemälde wie „Jahrmarkt in Kitzbühel“ oder „Kirchgang“, schuf auch Aktzeichnungen wie „Badende am Schwarzsee“.
* 1919 Freundschaft mit dem in Kitzbühel ansässig gewordenen Wiener Arbeiterdichter Alfons Petzold
* 1923 gründete er den Kunstverlag Alfons Walde
* 1925 erhielt er Preis der Julius-Reich-Künstlerstiftung
* 1927 Projektierung und Ausführung der Berg- und Talstation der Hahnenkammbahn in Kitzbühel
* 1929 Bau seines Berghauses am Hahnenkamm
* 1932 entwarf er sein erstes offizielles Tirol-Plakat
* Ab 1946 widmete er sich intensiv seiner Arbeit an Architekturprojekten
* 1956 Verleihung des Titels „Professor“
* Starb am 11. Dezember 1958 in Kitzbühel
* Seine Werke werden bis heute zu sehr hohen Preisen verkauft

  • reisch_kitzbuehel_alfons_walde
  • reisch_kitzbuehel_alfons_walde_2
  • reisch_kitzbuehel_alfons_walde3
  • reisch_kitzbuehel_alfons_walde4

Your HolidayInquire Now

Book now